header1

Fundraising Erfahrungen

Fundraising hat nicht den Ruf den es verdient

Kaum ein anderer Sommerjob, Ferienjob, Studentenjob oder Schülerjob ist so beliebt wie Fundraising. Jedes Jahr stürzen sich hunderte neue junge dynamische Menschen in dieses Abenteuer. Leider kursieren aber auch zahlreiche Gerüchte und Unwahrheiten um unseren geliebten Beruf. Gerade in Österreich wird sehr viel geworben und so gut wie jeder hat schon einmal mit einem Dialoger geplaudert. Trotzdem denken immer noch viele, dass Dialoger schlecht bezahlt werden, sie bis Mitternacht arbeiten müssen wenn ein Ziel mal nicht erreicht wurde oder schlimmer noch dass, die Spenden gar nicht bei den Organisationen ankommen.

Um mit diesen Vorurteilen aufzuräumen wurde diese Seite geschaffen. Sie soll als Sprachrohr für unsere Dialoger dienen. Regelmäßig befragen wir unsere Mitarbeiter zu ihren Erfahrungen im Fundraising und werden diese Interviews hier veröffentlichen. Wir sind stets bemüht den Job als Dialoger zu verbessern. Flexiblere Zeiteinteilung, durchsichtige und gerechte Entlohnung und permanente Betreuung sind nur ein paar unserer Schlagwörter.

Wir sind auch Mitglied des Österreichischen-Fundraising-Verbandes, einem Zusammenschluss aller namhafter Agenturen Österreichs, mit dem Ziel Fundraising nachhaltiger zu machen und einheitliche Qualitätsrichtlinien für unsere Kunden, deren Förderer und natürlich unsere Mitarbeiter zu schaffen.

 

Olivia, 17, Berlin

Wie bist du zu deinem Job als Fundraiser bzw. Dialoger gekommen?

Ich wurde von einem sehr netten jungen Mann und seinem coolen Kumpel (Luki und Pati) an der Wilmersdorfer Straße angequatscht.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Eigentlich ist jeder Tag lustig und interessant weil man immer neue Leute trifft und das Team so humorvoll und lustig ist.

Was hast du als Fundraiser gelernt?

Wie man mit Menschen umgeht und was man mit ein paar anders formulierten Worten alles erreicht. Außerdem wie weit ich mich pushen kann und was ich alles geben kann.

Was sind die schwierigsten Seiten am Job?

Das Wetter und mit aufdringlichen unhöflichen Menschen fertig zu werden.

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Ihr könnt viel erreichen. Liebt was ihr macht, denn es ist ein cooler Job und wenn ihr den Tips von Euren Coaches und Teamleitern folgt, dann kann man es auch weit nach oben bringen.

Lina, 18, Berlin

Welche Erfahrungen hast du bei Face2Face Fundraising gemacht?

Viel zu viele. Man begegnet sowohl im Team, als auf der Straße den unterschiedlichsten Menschen. Das schult erstens die Menschenkenntnis und poliert das Selbstvertrauen ordentlich auf. Jeder Tag als Dialoger ist also voller Erfahrungen.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Als ich mal an der Schloßstraße eine waschechte Clownin geschrieben hab. Die Dame hat mich so „fertig“ gemacht, dass ich am Ende nur noch lachend am Boden kniete. Das klingt bei mir wie poppende Hasen. Sie telefonierte währenddessen mit ihrem Mann (auch Clown). Irgendwann sagte sie zu ihm: “Hör mal, so klingen die Roten Nasen.” und hielt das Telefon in meine Richtung. Sie hat natürlich mitgemacht. :)

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Kinder, wenn ihr diesen Job beginnt, macht euch auf was gefasst. Das einzige was ihr mitbringen müsst sind Eier, aber auch die können einem wachsen. Spaß beiseite. Jeder kann in diesem Job erfolgreich sein und damit die Welt jeden Tag ein Stückchen besser machen. Schon allein, weil man Menschen dazu bringt ihr Geld in etwas Sinnvolles zu investieren. Zelebriert jeden Förderer mit Liebe zum Detail und lasst die motzenden Menschen mit einem Lächeln an euch abprallen. Schätzt was euch hier beigebracht wird, denn in diesem Job bleibst du nicht stumpf in einer Stellung. Du agierst, entscheidest  und wächst jeden Tag. Ob Dialoger, Standplatzbetreuer oder Teamleiter. Jede neue Position ist erst mal wie ein viel zu großes T-Shirt, welches einem übergeworfen wurde. Doch mit jedem Arbeitstag wächst du immer mehr hinein, bis es zur zweiten Haut wird und wenn du mit Ehrgeiz und Spaß an die Sache rangehst wachsen wir auch gern mit dir. ;-)

Wie bist du zum Job bei Face2Face Fundraising gekommen?

Ich wurde mit 16 von der lieben Annika angesprochen. Damals war ich aber noch zu jung. Als ich mit 17 unbedingt einen Job mit Sinn machen wollte, hielt ich Ausschau nach den Roten Nasen. Irgendwann fand ich sie dann auch in Pankow und schrieb mich quasi selbst ein.

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Wer sich jeden Tag zehn Stunden auf die Straßen Berlins begibt, um Menschen für eine gute Sache zu überzeugen muss schon ein kleines Stück besonders sein. Somit ist eine herrliche Crew vorprogrammiert. Ein Job muss mich zudem fordern, meinen Ehrgeiz wecken. Man sieht jeden Tag was man geleistet hat, agiert mit Menschen und nicht Stumpf vorm Computer. Keiner von uns ist normal und dieser Job ist auch nicht normal. Und das ist auch gut so! Punkt. Aus. Feierabend. Stammtisch.

Janou, 24, Berlin

janou_150

Welche Erfahrungen hast du im Fundraising gemacht?

Ich habe gelernt die Menschen nicht nach ihrem äußerem zu beurteilen.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Mein schönstes Erlebnis war als ein Musiker aus Südamerika mitgemacht hat obwohl er fast keine Kohle hat.

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Neustarter sollten immer an sich glauben und es einfach durchziehen.

Wie bist du zum Job bei Face2Face Fundraising gekommen?

Über das Internet hab ich den Job gekommen.

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Die flexiblen Arbeitszeiten und der unkomplizierte Einstieg.

Laura Lyn, 18, Berlin

laura-lyn

Welche Erfahrungen hast du bei Face2Face Fundraising gemacht?

Dass man egal wie beschissen die Leute drauf sind die man anquatscht immer etwas Humorvolles in der Begegnung sehen kann =)

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Das alle im Team von 11-8 durchgängig gut drauf waren.

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

“Lass den Job, Job sein,  und nimm die rotzfrechen und blöden Antworten von Leuten nicht persönlich.”

Wie bist du zum Job bei Face2Face Fundraising gekommen?

Ich wurde vorm Schloss am Rathaus Steglitz angesprochen.

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Weil ich nicht fürs rumsitzen bezahlt werde sondern was Tolles bewirken kann, weil das Mitarbeiterklima super ist,  und weil man sich schnell gut aufgehoben fühlt. Soooo das war’s auch schon =)

Jonathan, 22, Berlin

jonathan_150

Welche Erfahrungen hast du bei Face2Face Fundraising gemacht?

Welche Erfahrungen ich gemacht habe? Nur Positive im Umgang mit Menschen, gleichzeitig einen neuen Umgang mit sich selbst und Zielsetzungen im Kopf und Selbstkontrolle.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Viele, sehr sehr viele coole Leute kennenzulernen und neben viel negativem, noch mehr positives Feedback zu bekommen.

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Niemals aufgeben, immer an sich glauben und einen scheiß auf beschissene Menschen zu geben.

Wie bist du zum Job bei Face2Face Fundraising gekommen?

Ich wurde von einem Jobscout an der Uni angesprochen.

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Für mich gab es keinen rationalen Grund. Hatte einfach Lust es auszuprobieren :-)

Susan, 21, Berlin

susan_150

Welche Erfahrungen hast du bei Face2Face Fundraising gemacht?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Erfolg kein Glück ist, sondern immer eine Entscheidung. Mit Willen, Begeisterung und harter Arbeit kann man alles erreichen.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Schwer zu sagen, es gab so viele! ;)

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Wenn es in den ersten Tagen nicht sofort super läuft, gebt nicht gleich auf. bleibt dran, wenn ihr es wirklich wollt und euch reinhängt werdet ihr euer Ziel auch erreichen.

Wie bist du zum Job gekommen?

) ich wurde auf der Straße angesprochen und zu einem Infotermin eingeladen. Ich dachte, kann ja nicht schaden, geh ich einfach mal hin. Ich hab es nie bereut!

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Der Job ist flexibel, man kann schnell viel erreichen, wenn man sich anstrengt kann man gut verdienen, man lernt viel, man unterstützt tolle Projekte mit seiner Arbeit und das wichtigste: es ist ein GEILES TEAM!!!

Carlotta, 17, Berlin

carlotta_150

Welche Erfahrungen hast du bei Face2Face Fundraising gemacht?

Dass man mehr darüber erfährt wie man mit anderen Menschen umgehen sollte.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Mein schönstes Erlebnis sind die Kollegen und die Stimmung im Team.

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Man sollte auf negative Reaktionen der Passanten nicht reagieren. Es hat nie mit einem selbst zu tun!

Wie bist du zum Job gekommen?

Über das Internet…

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Weil da die schnellste Rückmeldung kam und es ein sinnvoller Job für eine gute Sache ist und flexible Arbeitszeiten möglich sind :-)

Fernando, 22, Berlin

fernando_150

Welche Erfahrungen hast du bei Face2Face Fundraising gemacht?

Nur positive Erfahrungen.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Die Begegnung mit einer Mutter, die mir voller Enthusiasmus  erzählte wie die Clowns ihr Kind zum Lachen gebracht haben. Und sofort  bei den Roten Nasen  eingetreten ist.

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Das wenn man die Sache, für die man auf die Straße geht gut findet und mit Herz dabei ist, wird es für jeden von euch das einfachste der Welt sein andere davon zu überzeugen.

Wie bist du zum Job gekommen?

Durch einen guten Freund.

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Für mich persönlich gibt es keinen anderen Job, den ich gerne ausüben will. Fundraising ist einfach das geilste!

Niklas, 17, Berlin

nikals_150

Welche Erfahrungen hast du im Fundraising gemacht?

Die wichtigste Erfahrung die ich machte, war, dass man immer die Zahl erhöht, wenn man immer 100 % gibt.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Das schönstes Erlebnis war, dass mir ein Mädchen das mitgemacht ihre Nummer zugesteckt hat. Sie ist jetzt meine Freundin ;)

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Du musst mehr laufen und dir einfach keinen Stress machen.

Wie bist du zum Job bei Face2Face Fundraising gekommen?

Durch ein lautes “Komm mal rann in der S Bahn”.

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Mich reizt besonders der Verdienst durch die eigen erbrachte Leistung :-)

Lena, 17, Berlin

lena-150

Welche Erfahrungen hast du im Fundraising gemacht?

Ich habe eine Menge über mich selbst und andere herausgefunden. Ich habe viele neue, wundervolle Menschen kennengelernt und dabei noch was Gutes getan.

Dein schönstes Erlebnis als Fundraiser?

Als ein Kollege eine wundervolle Frau geschrieben hat und wir alle ein Foto mit ihr und den roten Nasen gemacht haben. Danach haben wir uns für das M’era Luna verabredet :D

Was möchtest du zukünftigen Fundraisern sagen?

Macht euch auf was gefasst :D Das wird eine der intensivsten Erfahrungen eures Lebens.

Wie bist du zum Job bei Face2Face Fundraising gekommen?

Internetz.

Warum hast du diesen Job gewählt und keinen anderen?

Weil ich keine Lust mehr auf einen Job hatte, bei dem ich die schlechte Laune anderer Leute ertragen und sie auch noch bedienen muss. Beim Fundraisen gehen neun von zehn Leuten mit einem Lächeln von mir weg. Man kann die Menschen kurz aus ihrem Alltagstrott lösen,  sie zum Lachen bringen, ihren Tag zu etwas besonderem machen. Außerdem helfe ich mit meiner Arbeit lieber denen, die Hilfe brauchen, als denen, die sowieso schon genug haben.